Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/flyingmountain

Gratis bloggen bei
myblog.de





Samstag, 07.10.06

0545 aufstehen war natürlich nicht so der Hit. Voll apathisch ging ich duschen und mich soweit auf die Fahrt vorbereiten. Der super lustige Taxifahrer wartete schon vor der Tür, oder besser nickte noch etwas. Ich stieg zu ihm ins Taxi und die Fahrt ging los. Wir quatschten ohne Ende über alles mögliche was so in WDH abgeht. Am Busbahnhof angekommen fuhren die Intercape Liner auch schon vor. Wildes Gepäck einladen und los ging’s. Kurze Rundfahrt durch WDH und ab auf die Schnellstrasse. Vorbei an den Townships in Richtung Swakopmund. Die Fahrt war gezeichnet durch lange weile in einer öden und vertrockneten Landschaft. Als ich mit dem Kopf gegen die Scheibe stubste und somit erwachte, fuhren wir gerade an eigenartigen Pyramiden ähnlichen Gebilden vorbei und ich erinnerte mich diese schon mal auf VOX in einer Doku gesehen zu haben. Naja also wieder schlafen. Zwischendurch kam ab und zu mal der Bussteward vorbei und brachte leckeren, nach Karamell schmeckenden, Kaffee. In Swakop angekommen, rief ich Andy für den Pick Up an. Er war wie immer,….. unterwegs. Wir verabredeten uns in einem Café in der Stadt und ich lass mich dort nieder. Ein kurzes Frühstück musste ich zu mir nehmen, da das ganze Fast Food Zeugs unterwegs widerlich aussah. Dann rief es neben mir, Stefan….., und Andy war da. Ganz anders hatte ich ihn mir vorgestellt und doch genauso. Nur etwas jünger. Sah man ihm die, nun doch schon 10 Jahre, Wüstenfliegerei unmissverständlich an Er sagte mir, das die Wohnung gleich nebenan ist, und das er mal schnell nach den Rechten sehe. Gemeinsam gingen wir mit Sack und Pack zu jener welchen, als er zurück war. Danach gingen wir ins Office und ich lernte auch mal Dani kennen, welche ja genug Stress schon am Telefon mit mir hatte. Gemeinsam gingen wir dann mit Junior Luka ins nächste Café. Wie nicht anders zu erwarten, deutsche Besitzer. Aber super nett und leckere Sachen. Musste erstmal ein Stück Zwiebelkuchen probieren. Sau lecker. Danach gingen wir zurück ins Office und Andy erklärte mir mal kurz die äusserst praktische Flugplanungssoftware. Tolles Spielzeug. Wir planten also für den Sonntag einen Flug für ein paar Touristen und Quatschten über alles Mögliche. Dann gab mir Andy noch die LGW typische Futterkiste für den Bordservice und ich machte mich auf den Heimweg. Danach hiess es Klamotten auspacken und einräumen. Kurz noch das Zimmer umräumen und danach mal kurz den Ort erkunden. Es ist wirklich verträumt schön hier. Wie an der Ostsee, nur gemischt mit einigen Farbigen und manchmal engl. Worten. Der Holz befeuerte Pizzaofen lachte mich so an, dass ich einfach vom Fisch Abstand nehmen musste. So nun geht’s schlafen, morgen um 0730 ist die Nacht rum.
23.10.06 11:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung